Unvorstellbares vorstellen
© Museum für Sepulkralkultur, Kassel, Bildarchiv
Foto: Markus Hühn

 

22. Dezember 2018

Tanzprojekt mit Schüler*innen im Museum für Sepulkralkultur

Aufführung mit kleiner Ausstellung

Nach zwei intensiven Probewochenenden waren die teilnehmenden Jugendlichen bereit, ihre Erfahrungen, Fragen und Antworten in bewegte Bilder zu manifestieren. Dabei war der Blick sowohl nach innen als auch nach außen gerichtet, zum Beispiel: Wem dient mein letzter Wille? Was können wir über Tod und dem danach wissen, was ausdrücken? Muss ich Angst vor dem Tod haben? Sterben Tiere glücklicher? Und warum verlieren wir Menschen, die uns etwas bedeuten?

In drei Exkursionen gab es zuvor unterschiedliche Möglichkeiten, sich dem Thema zu nähern. Günter Törner, Pfarrer der Gethsemane Kirchengemeinde in Baunatal, gestaltete einen einfühlsamen Gesprächsabend zu den Fragen der Jugendlichen. Eine erfahrbare Entdeckungsreise stellte der Besuch der Künstler-Nekropole in Kassel Harleshausen dar. Dieser und eine Extraführung durch die Sonderausstellung "Tutenfru! Über Tod und Aberglaube", wurden vom Museumspädagogen Gerold Eppler begleitet.

Kein „Schneewittchen-Gedöns“ wurde sodann am 22. Dezember 2019 auf die Bühne gebracht, wie eine Teilnehmerin es ausdrückte. Dazu öffneten sich die Jugendlichen nicht nur dem herausfordernden Thema Tod und Vergänglichkeit. Während der Workshop-Einheiten machten sich die Teilnehmenden auch mit unterschiedlichen Materialien und theatralen Ausdrucksmöglichkeiten bekannt.

Eine Dokumentation des Projekts füllte einen Museumsraum mit Relikten des kreativen Arbeitsprozesses sowie schwarz-weiß Fotografien aus den Erkundungs- und Probenzeiten.

Das Projekt wurde gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Modellprojektes Kulturkoffer.

keyboard_arrow_up

facebook youtube instagram

Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.V.

Zentralinstitut für Sepulkralkultur

Museum für Sepulkralkultur

Weinbergstraße 25–27
D-34117 Kassel | Germany
Tel. +49 (0)561 918 93-0
info@sepulkralmuseum.de

Loading...