17. September 2021 | 19:00 Uhr

Begleitprogramm "Suizid – Let's talk about it!"

Ins Leere gelaufen

Wie ich meine Depression überwand und mich selbst neu kennenlernte

Lesung und Musik mit Byung Jin Park

Im März 2021 veröffentlichte Byung Jin Park, in den Sozialen Medien auch bekannt als herrpandabär, sein autobiographisches Buch "Ins Leere gelaufen". Im Rahmen der Ausstellung "Suizid – Let's talk about it!" liest er Passagen daraus vor und begleitet uns und unsere Gäste mit Ukulele und Gesprächen.

Zum Buch:

"Könnte es sein, dass Sie Depressionen haben?" Byung Jin Park ist perplex, eigentlich hatte der Jurist die Psychotherapeutin wegen einer ganz anderen Angelegenheit konsultiert. Doch nach diesem Gespräch muss er sich eingestehen, dass sie recht hat: Von erholsamem Schlaf träumt er schon lang nicht mehr, die Arbeitstage sind eine einzige Qual, sein Leben fühlt sich leer an.

Als er sich Monate später vollständig im Leerlauf wiederfindet, beschließt er, sich endlich seiner Diagnose zu stellen und sich in stationäre Behandlung zu begeben. Langsam sucht er nach seinen Gefühlen und lernt dabei, seine Depression zu akzeptieren. Mit seinem bewegenden Bericht macht Park Betroffenen Mut, sich mit den eigenen seelischen Leiden auseinanderzusetzen, um wieder voll ins Leben zu finden.

Byung Jin Park ist Rechtsanwalt und Syndikus. 1995 siedelte er mit seiner Familie aus Südkorea nach Deutschland über. Er bloggt bei nestchenliebe.de und twittert als @herrpandabaer unter anderem zum Thema Depression und offen über seine persönlichen Erfahrungen.

www.byungjinpark.de
www.twitter.com/herrpandabaer - @herrpandabaer
www.instagram.com/herrpandabaer/ - @herrpandabaer
www.anchor.fm/pandastisch - „Pandastisch!“

keyboard_arrow_up

facebook youtube instagram

Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.V.

Zentralinstitut für Sepulkralkultur

Museum für Sepulkralkultur

Weinbergstraße 25–27
D-34117 Kassel | Germany
Tel. +49 (0)561 918 93-0
info@sepulkralmuseum.de

Loading...