Museum macht stark – Smart Museum TV
© Museum für Sepulkralkultur, Kassel, Bildarchiv

Museum macht stark – Smart Museum TV

"Smart Museum TV" ist ein Teilprojekt von "Museum macht stark", für das sich das Museum für Sepulkralkultur mit Kooperationspartnern für 2020 erfolgreich beworben hat. Im Fokus des Projektes steht das Vorhaben, die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken. Sie sollen mit den Möglichkeiten eines Museums bekannt werden und erfahren, wie sie kulturelle Orte individuell für sich nutzen können.

Die Kinder und Jugendlichen suchen sich für das Projekt, das im Juli 2020 beginnt, ein Objekt des Museums für Sepulkralkultur aus, das sie persönlich anspricht und mit dem sie sich dann intensiv auseinandersetzen. Zu diesem Objekt produzieren sie anschließend mit Smartphones ihren eigenen Film, übernehmen die künstlerische Leitung ihrer Produktion und bestimmen Inhalte und Darstellung. Die Vorbereitungen und Dreharbeiten finden im Museum statt.

Im Zentrum des Projektes "Smart Museum TV" steht zunächst die Vermittlung von technisch-dramaturgischen Fähigkeiten. Dazu zählen die Konzept,- und Treatmenterstellung, das Einfangen von Bildsequenzen, das Führen von Interviews, das Auflösen komplexer filmischer Situationen und vieles mehr. Dazu wird auch ein kreativer, aktiver Umgang mit dem sonst eher passiv genutzten Smartphone vorgestellt. Zudem lernen die Projektteilnehmer*innen, verschiedene Medien auch im Zusammenhang mit beruflichen Perspektiven qualifiziert zu nutzen.

Darüber hinaus werden natürlich weitere Kompetenzen wie Teamfähigkeit und selbständiges Arbeiten gefördert, denn der zu produzierende Film wird das Ergebnis einer Gruppenarbeit sein. Auch das Suchen, Finden, Filtern, und Strukturieren von Informationen sowie deren Weitergabe ist ein Kernbestandteil der Zusammenarbeit im Rahmen der Filmproduktion. Das Selbstbewusstsein der Jugendlichen, das Vertrauen in sich und andere soll so gestärkt werden und zur Integration beitragen. Nicht zuletzt sollen die Jugendlichen einen persönlichen Zugang zu Museen im Allgemeinen, zur Kunst, zur Kultur und zu den Menschen erhalten und aktiv daran teilhaben.

Nach Abschluss der Dreharbeiten findet eine viertägige Postproduktion in einer Jugendfreizeiteinrichtung außerhalb von Kassel statt. Wir hoffen, dass es die Vorgaben im Umgang mit der Corona-Pandemie zulassen werden, das Projekt mit einer feierlichen Vorstellung des Films mit Eltern, Geschwistern, Freund*innen und Interessierten zu beenden.

"Museum macht stark“ ist das Folgeprogramm von "Von uns – für uns! Die Museen unserer Stadt entdeckt.“, das ebenfalls gefördert durch das BMBF, von 2013 – 2017 durchgeführt wurde.

Ansprechpartner

Gerold Eppler M.A.

Position: Stellvertretender Leiter, Museumspädagogik

Telefon: 0561 / 918 93 23

Weinbergstraße 25-27 34117 Kassel 2. OG

Details einblenden

 

mit den Medienpädagogen

Suayip Günler und Gabriel L. Chiarello M.A.

 

in Zusammenarbeit mit

                     

 

"Museum macht stark" wird gefördert von

                                 

keyboard_arrow_up

facebook youtube instagram

Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.V.

Zentralinstitut für Sepulkralkultur

Museum für Sepulkralkultur

Weinbergstraße 25–27
D-34117 Kassel | Germany
Tel. +49 (0)561 918 93-0
info@sepulkralmuseum.de

Loading...